G e s c h i c h t l i c h e   E n t w i c k l u n g

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfänge der Krankenpflegevereine (KPV) und ihr segensreiches Wirken gehen bereits in  das vorletzte Jahrhundert zurück. Damals haben sich Frauen und Männer zusammengefunden, um gemeinsam den Dienst am Nächsten, den Dienst am pflegebedürftigen Mitbürger zu unterstützen.

So war Vaihingen, die alte Oberamtsstadt und heutige Große Kreisstadt von alters her bereits aufgeschlossen für den Dienst der Nächstenliebe. Bereits im Jahr 1892 wurde in der damals 3000 Einwohner zählenden Oberamtsstadt eine Krankenpflegestation eröffnet. Es waren damals Schwestern des Diakonissen-Mutterhauses in Stuttgart, die den Krankenpflegedienst ohne Ansehen der Personen und nach bestem Wissen und Gewissen übernommen haben.

Damals mussten insgesamt ca. 3000 Personen versorgt werden, im Jahr 1967 betrug die Zahl 7400. Die kommunale Neugliederung forderte einen Neubeginn in der Versorgung der kranken und alten Mitbürger in der Gesamtstadt. So beschloss der Gemeinderat am 14. November 1973:

Einen Krankenpflegeverein für die Gesamtstadt einzurichten und die Bürger zu bitten, diesem Verein beizutreten und dem KPV die Aufgaben zu übertragen, die Krankenpflegestation (diese wurde 1977 als Sozialstation für Vaihingen, Eberdingen, Oberriexingen und Sersheim anerkannt) zu unterstützen.

So wurde der Krankenpflegeverein Vaihingen an der Enz e.V. am 15. Februar 1974 gegründet. Unter der rührigen Leitung des früheren Bürgermeisters und Ortsvorstehers von Riet, Josef Kaufmann, wurden in allen Teilgemeinden Informationsveranstaltungen durchgeführt. Sechs Monate nach Gründung betrug die Mitgliederzahl bereits 1500! Gemeinderat Jakob Menauer aus Gündelbach rückte 1975 als 2. Vorsitzender in die Vorstandschaft und übernahm dort mit Erfolg bis zum 18. März 2011 vor allem die wirtschaftlichen Angelegenheiten des Vereins.

1. Vorsitzende unseres Vereins seit der Gründung:

Walter        Stumpf    vom 15.02.1974 bis 14.02.1986

Albert         Knoll        vom 14.02.1986 bis 22.03.2002

Rosemarie    Kapp       vom 22.03.2002 bis 29.02.2008

Friedrich     Wahl       vom 29.02.2008 bis 24.12.2017

Claudia   Gröninger         seit 9.03.2018  

Dieser Blick in die Vergangenheit soll Ihnen zeigen, wie sich viele Menschen  ehrenamtlich für das Wohl unserer Gesellschaft einsetzen. Ihnen gilt an dieser Stelle unser besonderer Dank und eine hohe Anerkennung.

E h r u n g e n 

 

 

Aufgrund langjähriger Verdienste haben wir Rosemarie Kapp, Albert Knoll und Jakob Menauer zu Ehrenmitgliedern ernannt. 

 

 

 

 

                                     

                     Rosemarie Kapp       Jakob Menauer                                        Albert Knoll

                                         

Zum Tode von Friedrich  W a h l  

     

Wir trauern um unseren 1. Vorsitzenden, der überraschend

am 24. Dezember 2017 im Alter von 74 Jahren unvermittelt

aus dem Leben gerissen wurde. Friedrich Wahl führte den

Verein seit 2008 mit großem Engagement. Das Motto "Weil

Einer den Anderen braucht" war für ihn eine Verpflichtung und

ein Auftrag. Der KPV hat Friedrich Wahl viel zu verdanken.

Seine Fachkenntnisse und sein fröhliches Wesen werden

künftig sehr fehlen. 

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Marianne, den Kindern und Enkeln.                                                                                                               

____________

 

Alle haben mehr als 10 Jahre an verantwortlicher Stelle im Vorstand unseren Krankenpflegeverein sehr erfolgreich voran gebracht.

 

Ehrung für langjährige Mitarbeit

 

Wir sagen Christa Gayer recht herzlichen Dank für ihre lange, engagierte

und erfolgreiche ehrenamtliche Mitarbeit im Vorstand als unsere

Schatzmeisterin. Seit über 25 Jahren führt sie die Buchhaltung, Kasse,

Bankkonten und Mitgliederverwaltung stets pünktlich und zuverlässig.

 

Besten Dank an Heike Rapp für ihr großes Engagement

im Vorstand als Schriftführerin. Sie ist nach langer Tätigkeit

auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden. Ihre

fachgerechte Beratung sowie ihr offenes Wesen war bei

unseren Mitgliedern hoch geschätzt.

kpv-geschichte-web[1].jpg
Ehrung20Knoll-2[1].jpg
ChristaGayer1[1].jpg
Ehrenmitgl1[1].jpg